Multifunktionsdrucker

INTELLIGENTE IT- & DRUCKLÖSUNGEN

Multifunktionsdrucker

Trotz Digitalisierung sind Drucker nach wie vor für jede Büroausstattung unabdingbar.   

Das Wort Multifunktionsgerät kommt vom Englischen (multi function printer) und bezeichnet Druckgeräte, die verschiedene Funktionen in einem Gehäuse vereinen. Sie sind besonders effizient, da es in der Regel teurer wäre einzelne Geräte mit den gleichen Funktionalitäten zu kaufen. Oftmals verbinden diese Gerätschaften die Funktionen von Scanner, Drucker, Kopierer und manchmal auch einem Fax. Gewisse Geräte verfügen über einen Laserdrucker, wo hingegen andere einen integrierten Tintenstrahldrucker haben, die wahlweise sowohl für Schwarz-Weiß-, als auch für Farbdrucke geeignet sind.

Ferner haben diese Drucker oftmals noch eine Duplex-Einheit, NFC-Funktionen, Kartenleser bzw. USB-Slots oder eine Printmöglichkeit via Airprint. Handelt es sich um ein besonders fortschrittliches Modell, so ist manchmal sogar das Scannen von Negativen oder Dias möglich.

Vorteile von Multifunktionsdruckern

–   Niedriger Energieverbrauch, da weniger Geräte angeschlossen sind

–   Effizienter, da alle Aufgaben auf einem Gerät erledigt werden können 

–   Geringerer Unterhaltungsaufwand, da Konfiguration, Energiezufuhr etc. nur für ein Gerät erfolgen muss

–   Preiswertere Anschaffung als mehrere Einzelgeräte

–   Ideal fürs Büro oder im Homeoffice

Welcher Multifunktionsdrucker ist ideal?

Um das für Sie richtige Gerät auszuwählen, ist es im ersten Schritt genau abzugrenzen, für was Sie das Gerät nutzen möchten. Drucken Sie viel und oft, ist ein Laserdrucker meist kosteneffizienter. Drucken Sie wenig und selten, könnte bei einem Tintenstrahldrucker die Tinte in den Druckköpfen eintrocknen. Andererseits sind ganzseitige Fotodrucke auf einem Tintenstrahlgerät teurer als auf einem Laserdrucker. Möchten Sie zum Beispiel hauptsächlich Tabellen, Texte oder Präsentationen bearbeiten, so ist LED-Technik oder ein Laserdrucker empfehlenswert. Beim Fotodruck andererseits ist ein Tintenstrahldrucker empfehlenswert, weil die Farben auf speziellem Fotopapier brillanter werden. 

Generell sollten Sie sich überlegen, welche „Accessoires“ bzw. Zusatzausstattungen sich für Sie lohnen und je nach diesen Kriterien das Multifunktionsgerät so auswählen. Dies ist besonders langfristig von Bedeutung, damit Sie keine Extrakosten für Verbrauchsmaterial haben.

Art des Scanners: Hauptsächlich ist hierbei zwischen Flachbettscanner und Einzugsscanner zu unterscheiden, wobei Ersteres seltener vorkommt. Einzugsscanner haben den Vorteil, dass sie mehrere Kopien mit nur einem Druck erledigen können, was gerade bei großen Papiermengen sehr hilfreich ist. Der Nachteil von Flachbettscannern ist hauptsächlich, dass hier nur einzelne Seiten aufgenommen werden können. Größere Vorlagen (z.B. Zeitungen, Bücher) sowie kleinere Muster (Zeitungsausschnitte, Passfotos etc.) hingegen könnten bei Einzugsscannern problematisch werden.   

Flachbettscanner sind oftmals größer und benötigen folglich mehr Platz. Idealerweise ist folglich ein Modell mit einer Kombination aus Flachbett- und Einzug-Scanner.

Papierzufuhr: Je nach Druckumfang sollte die Papierzufuhr dementsprechend angepasst sein. So haben diverse Geräte auch unterschiedliche Arten von Papierkassetten. Außerdem gibt es neben der Standard A4-Größe bei manchen Modellen auch die Möglichkeit des A3- bis SRA3-Drucks. Üblicherweise ist es mit einem A3-Drucker möglich, auch automatisch A5-Blätter zu drucken.

Laufende Kosten: Es wichtig zu erwähnen, dass ein günstiger Anschaffungspreis nicht zwangsläufig mit weniger Kosten gleichzusetzen ist. So sind zum Beispiel bei einem Tintenstrahldrucker Patronen, die gewechselt werden müssen, wohingegen es bei einem Laserdrucker der Toner ist, der ausgewechselt werden muss. Ferner kommt zu Letzterem noch eine Fixierung und Bildtrommeln hinzu, die ab einer bestimmten Laufleistung gewechselt werden müssen. Des Weiteren lohnt sich immer auch ein Blick auf den Stromverbrauch und die Stand-by-Verbrauch – es empfiehlt sich also, die technischen Herstellerangaben miteinander zu vergleichen. In den meisten Fällen ist ein Laserdrucker über einen längeren Zeitraum betrachtet insgesamt günstiger als ein Tintenstrahlgerät.  

Egal ob internationales Unternehmen, Mittelstand, Startup oder Freiberufler – Multifunktionsdrucker sind die All-In-One-Lösung für Ihr Unternehmen. Mit den platzsparenden Geräten können sie bequem drucken, kopieren, scannen und faxen, ohne dafür das Gerät wechseln zu müssen. Bei ITA Systeme finden Sie eine breite Auswahl an gebrauchten und neuen Multifunktionssystemen, die Ihren Workflow optimal unterstützen.

Wir sind Mitglied im VERBAND DRUCK + MEDIEN NORDWEST
und unterstützen beim Qualitätssiegel Digitaldruck.

Kontakt

Schreiben Sie uns.

    Anhang: 

    Erlaubte Datenformate sind: PDF, JPG, JPEG, PNG, BMP, GIF, DOC und DOCX (max. 25 MB)