Druck-Workflow Management

Was ist ein Druck-Workflow Management?

Der Arbeitsalltag eines jeden Unternehmens setzt sich aus unterschiedlichen Arbeitsschritten zusammen, die beliebig komplex aufgebaut sein können und meist von verschiedenen Personen und Abteilungen in einer festgelegten Reihenfolge zu erledigen sind. Betrachtet man deren räumliche und zeitliche Abfolge sowie die Abhängigkeit davon, wer was wann erledigt haben muss, spricht man auch von einem Workflow, zu Deutsch „Arbeitsablauf“.

Die zielgerichtete Koordination und Steuerung dieser Workflows, die meist mit Transparenz, Optimierung und Vereinfachung einhergeht, wird als Workflow Management bezeichnet. Erfolgt das Workflow Management unter Einsatz einer dafür speziell entwickelten Software, spricht man in diesem Fall von einem digitalen Workflow Management System. 

Warum brauchen wir ein Druck-Workflow Management System?

Ein Druck-Workflow Management System setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen, die meist ohne Programmierkenntnisse, per Drag & Drop vom Nutzer zu bedienen sind: Der Workflow Designer stellt die Funktion zur Modellierung und Steuerung der Workflows bereit. Hierbei wird der geplante Ablauf durch die Aneinanderreihung festgelegter Arbeitsschritte definiert, mit Regeln verknüpft und einer für diesen Schritt zuständigen und berechtigten Person, Rolle oder Personengruppe zugewiesen. Der Ablauf des Prozesses lässt sich hierbei in einer grafischen Darstellung überprüfen.

Manuel

Manuel · 5. Februar 2020

Kontakt

Schreiben Sie uns.







    Anhang: 

    Erlaubte Datenformate sind: PDF, JPG, JPEG, PNG, BMP, GIF, DOC und DOCX (max. 25 MB)